#15 Drabble: Der Ausrei├čer ­čôĹ

Es wird wieder Zeit f├╝r ein neues Drabble! ­čĽ»­čôÜ (Geschichten, die aus exakt 100 W├Ârtern bestehen).

Puh, diesmal habt ihr es mir wirklich nicht leicht gemacht, daher ist die Geschichte in ne etwas schaurige Richtung abgedriftet. Ich nehme ├╝brigens auch gaaanz normale W├Ârter an, nur mal so ­čśť … Nein, aber es macht Spa├č und man sollte sich ja auch herausfordern, nicht wahr?

Verwendete Wortvorschl├Ąge:
Schmausen (@smartgreenlife)
Rindfleischetikettierungs├╝berwachungsaufgaben├╝bertragungsgesetz (@t.j.bernstyne)

­čö╣Der Ausrei├čer­čö╣

Der Bauer ├Âffnete die Stallt├╝r, um seine Rinder zu f├╝ttern.

Wieder bemerkte er den kleinen Streuner nicht. Das kleinste Rind, das nicht wie alle anderen eine Ohrmarke trug. Tag f├╝r Tag konnte es sich auf sein Futter st├╝rzen und schmausen, ohne geschlachtet zu werden. Trotz Rindfleischetikettierungs├╝berwachungsaufgaben├╝bertragungsgesetz blieb es unbemerkt.

Es kam der Tag, da starb das Rind eines nat├╝rlichen Todes.

Doch damit war es nicht vorbei. Sein Geist kehrte regelm├Ą├čig in den Stall zur├╝ck und fra├č das Futter der anderen Rinder auf. Solange, bis die Bauern das Mesten aufgeben mussten und die anderen Rinder auch eines nat├╝rlichen Todes sterben durften.

_________________________________
Wer Lust hat, kann mir f├╝r neue Drabbles gerne in den Kommentaren ein Wort (Nomen) vorschlagen┬á­čĺí­čöÄ , dann werde ich es in einer der n├Ąchsten Geschichten einbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.