Aus dem Leben einer Fantasy-Buchautorin

#35 Autorenleben: Treffen mit meiner Lektorin 🌎

Heute habe ich mich mit meiner Lektorin @cornelia.franke.autorin im CafĂ© RAZ am Borsigturm getroffen, um ĂŒber mein Manuskript zu plaudern. 📚
Kennengelernt haben wir uns vor einem Jahr ĂŒber eine Leseveranstaltung. Sie schreibt seit langer Zeit Jugend- und FantasybĂŒcher, auch deswegen hatte ich schnell das GefĂŒhl, dass mein Fantasyprojekt bei ihr gut aufgehoben wĂ€re. 😀



Seit MĂ€rz arbeiten wir an meinem DebĂŒtroman und ich habe das GefĂŒhl, dass es harmoniert. Sie gibt mir Tipps und Anregungen, aber lĂ€sst mir dennoch genug Freiheiten und Handlungsspielraum. Wir fĂŒhlen der Geschichte auf den Zahn, ohne die Wurzel zu zerstören. 📖
đŸ”č
Sie lĂ€sst mir dabei die Zeit, die ich brauche. Und die brauche ich. 😅 Ihr wisst ja, dass ich auch noch zeitgleich am FĂŒhrerschein arbeite (in 2 Wochen ist ĂŒbrigens PrĂŒfung. Nach 10 Monaten. đŸ˜± War echt eine schwere Geburt bis hierhin. Und ich habe leider alle erdenklichen Frauenklischees erfĂŒllt, obwohl ich so sehr gehofft hatte, dass es bei mir anders wĂ€re 😑) Und 
 naja. Der Alltag verschlingt einen schnell mit all seinen gnadenlosen Aufgaben. Deswegen war ich tatsĂ€chlich etwas langsam mit der Überarbeitung, aber so ist das eben. Lieber schreibe ich in einem Tempo, das fĂŒr mich angenehm ist und wo ich mich reinknie, als halbherzig alles abzugeben.
đŸ”č
Mit der ersten Überarbeitungsrunde sind wir mittlerweile durch. Heute haben wir die Geschichte reflektiert. Was war gut und was nicht? Wo könnte man noch mehr rausholen und verbessern? đŸ€”
đŸ”č
Im CafĂ© war es echt gemĂŒtlich. ☕ Wir konnten uns wunderbar austauschen und haben auch meine KlappentextentwĂŒrfe beleuchtet. Bin wieder im Motivationsmodus und kann’s kaum erwarten, mit der zweiten Überarbeitungsrunde zu starten. đŸ’Ș

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.