#5 Schreibtipp: Testleser gesucht 🔍

Na, seid ihr gut ins neue Jahr gestartet? ☺️ Gestärkt mit Müsli und schwarzen Tee arbeite ich jetzt das Feedback der Testleser/innen in meinen Jugendroman (High Fantasy) #DDVA ein. 🕯️✏️ Da die Meinungen in einigen Punkten doch sehr weit auseinandergehen, suche ich noch 1 – 2 Testleser/innen für meinen Roman. 🔎 Am besten Jugendliche zwischen 14 und 17. Vielleicht kennt ihr jemanden, der gerne testlesen würde? (75.000 Wörter, ca. 262 Normseiten) Ich habe noch nicht herausgefunden, wie ich hier (oder woanders) eine jüngere Zielgruppe erreichen kann. 🤔

Trotzdem habe ich bisher einige hilfreiche Denkanstöße und Ideen bekommen, die ich gerne für meinen Roman übernehme. Ich finde es interessant, wie verschieden Testleser reagieren, aber werde bei meinem nächsten Roman nochmal überlegen, wie ich die Testlesephase effektiver organisieren kann.📒 Ich habe z. B. angeboten, mit einem Fragebogen zu arbeiten und/oder im Manuskript selbst Stellen zu markieren. Jeder Testleser hat andere Vorlieben. Eine Testleserin sendet mir z. B. Sprachnachrichten als Feedback zu, was ich aber ganz spannend finde. 👍

Jetzt füge ich alle Meinungen zusammen und vergleiche. Wo stimmen die Leute überein? Wo gibt es verschiedene Ansichten, die vielleicht einfach nur Geschmackssache sind? Ich habe immer noch Respekt vor der Überarbeitung, aber ich werde nicht aufgeben, bis mein Roman endlich fertig ist. 💪

Befindet ihr euch auch gerade in einer Testlesephase? Wenn ja, wie läuft es bei euch? Was sind eure Erfahrungen dazu? Habt ihr Tipps, gerade im Bezug auf jugendliche Testleser ❔

Update, 13. Januar 2019: Meinen Aufruf hatte ich am 3. Januar auf Instagram gestartet. Mit Erfolg. Ich wurde anschließend von drei Jugendlichen angeschrieben, die mein Manuskript derzeit testlesen. Daher kann ich als Learning nur weitergeben: Nicht aufgeben! Vernetzt euch! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.