Aus dem Leben einer Fantasy-Buchautorin

#1 Drabble: Staub der Befreiung ­čôĹ

F├╝r meinen Weg zur Autorin trainiere ich meine Schreibf├Ąhigkeiten, indem ich Drabbles kreiere
(Geschichten, die aus exakt 100 W├Ârtern bestehen)

Verwendete Wortvorschl├Ąge: Ruine, B├╝rste

Ich fegte den verstaubten Boden mit meiner kratzigen B├╝rste, welche bereits v├Âllig ausgefranzt war.
Mit hundert anderen Menschen voller Furcht in dieser Ruine eingesperrt zu sein, lie├č mich schwerer atmen, als der eigentliche Staub. Irgendwo musste es doch einen Weg nach drau├čen geben, zur├╝ck, in die lichtdurchflutete Welt.

Als ich zu einer Kammer ging, um die B├╝rste abzulegen, tauchte pl├Âtzlich ein Geist vor mir auf. ┬╗Wer gibt, bekommt. Du hast nicht aufgegeben, deine Mitmenschen in Zeiten der Not von Staub zu befreien. Daf├╝r schenken wir dir ein freies Leben. Die Menschen sollen es – so wie du – besser machen als wir.┬ź

Du kannst mir gerne in den Kommentaren einen neuen Wortvorschlag unterbreiten, den ich in einem meiner n├Ąchsten Drabbles verwenden werde. ­čôĹ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.