Aus dem Leben einer Fantasy-Buchautorin

#5 Glocken der Angst: Zum Thema Mobbing und Ausgrenzung

5 Tage ist mein Release jetzt her. Und ich bin echt berührt, was ich teilweise für Nachrichten bekommen habe (S. 2. Bild). 😪❤️ Obwohl es „nur“ eine Kurzgeschichte ist, hat sie es geschafft, einige Leute zu berühren und mitzunehmen. Und das Wichtigste: Die Message, die ich mit der Geschichte vermitteln wollte, ist angekommen.

Ich finde das Thema Mobbing und Ausgrenzung ganz wichtig, gerade für Jugendliche. Bestimmt, weil ich früher selbst davon betroffen war. Ich möchte andere Menschen ermutigen, indem sie meine Geschichte lesen, damit sie dranbleiben.

Und nicht aufgeben, egal, wie blöd es gerade auch in der Schule, in der Ausbildung oder auf der Arbeit sein mag. Ja, es gibt immer diese Menschen, die auf dir herumtrampeln. Menschen, die es scheinbar besser wissen. Die dich belehren wollen oder dich belächeln. Aber … jeder Mensch hat eine Vergangenheit, die ihn zu der Person geformt hat, die er heute ist. Auch die Leute, die mobben, hatten es meist nicht leicht.

Doch auch, wenn es nicht schön ist und du dich manchmal vielleicht ungerecht behandelt fühlst, kannst du nette Menschen finden, die dich so mögen, wie du bist. Aber dafür muss man auch bereit sein, sich zu öffnen. Und das ist manchmal sehr schwer … es kann dauern, bis man die richtigen Menschen gefunden hat, aber es ist möglich.

Und an dieser Stelle möchte ich nochmal ein großes fettes Dankeschön ausrichten! Danke, dass ihr meine Geschichte gelesen habt. Und einige bereits Feedback dagelassen haben. Das macht mich gerade sehr glücklich. Habt einen schönen Montag. ☀️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.